Kaufmännische Ausbildungen

Industriekaufmann (m/w/d)

Die moderne Industrie benötigt zur Produktion vielerlei Materialien, Rohstoffe, Maschinen und Arbeitskräfte. Dazu müssen Produktionsmittel eingekauft, geordnet und verwaltet werden.
Der Industriekaufmann hält alle Fäden in der Hand. Er verhandelt je nach Aufgabengebiet mit Kunden, Banken, Vertretern, Behörden oder Groß- und Einzelhändlern. Er plant und steuert den Ablauf und setzt Kundenaufträge eigenständig um.
Mahnwesen und Betriebsabrechnung gehören genauso zu den Aufgaben wie Kalkulation, Datenverarbeitung und Finanzbuchhaltung.

  • Berufsvoraussetzung: Sekundarabschluss I oder Abitur
  • Ausbildungsdauer: drei Jahre (bei guten Leistungen ist eine Verkürzung möglich).

Kaufmann für Bürokommunikation (m/w/d)

Als Kauffrau/mann für Bürokommunikation bearbeiten Sie Post und erledigen den Schriftverkehrs. Sie schreiben Aktennotizen oder Protokolle, verteilen Informationen mit Hilfe moderner Kommunikationsmittel und erstellen Statistiken, Dokumentationen sowie Präsentationen. Sie erteilen Auskunft, planen und koordinieren Termine und bereiten Reisen, Besprechungen sowie Tagungen vor.
Sie sind erste/r Ansprechpartner/in für Kunden oder Besucher des Unternehmens.

  • Voraussetzung: Realschulsbaschluss
  • Ausbildungsdauer: drei Jahre (bei guten Leistungen ist eine Verkürzung möglich)