Technische Ausbildungen

Anlagenmechaniker (m/w/d)

Anlagemechaniker/innen arbeiten in unseren Produktionsstandorten hauptsächlich in der Instandhaltung. Sie reparieren und richten verschiedene Systeme neu ein.
Darunter fallen Rohrleitungssysteme, Vorrichtungen, pneumatische und hydraulische Bauelemente, Transportbänder, Rutschen und Greifeinrichtungen. Weiterhin montieren sie Schutzeinrichtungen, kürzen Rohre, schneiden und biegen Bleche. Aber auch die Prüfung von Schweißnähten auf Belastbarkeit bei Druckbehältern sowie Planung und Organisation von Arbeitsabläufen zählen zu den Aufgaben von Anlagenmechanikern und Anlagenmechanikerinnen.

  • Voraussetzung: Sekundarabschluss I
  • Ausbildungsdauer: dreieinhalb Jahre (bei guten Leistungen ist eine Verkürzung möglich)

Elektroniker für Betriebstechnik (m/w/d)

Als Elektroniker/in für Betriebstechnik betreuen Sie hochkomplexe elektrische Systeme im Bereich Mess-, Steuer- und Regelungstechnik sowie Kommunikations-, Melde- oder Antriebstechnik.
Sie montieren, warten und reparieren die Systeme, installieren Leitungen und programmieren die Systeme.

  • Voraussetzung: Sekundarabschluss I.
  • Ausbildungsdauer: dreieinhalb Jahre (bei guten Leistungen ist eine Verkürzung möglich)

Fachkraft für Lagerlogistik

Als Fachkraft für Lagerlogistik nehmen Sie die unterschiedlichsten Lieferungen an. Anhand der Begleitpapiere prüfen Sie Art, Menge und Beschaffenheit der Güter. Sie melden Beanstandungen an den Vorgesetzten, organisieren Entladungen und planen den benötigten Lagerplatz. Sie sorgen ebenso für einen sicheren Transport der Güter zum Lagerplatz.
Weiterhin bereiten Sie den notwendigen Material- und Informationsfluss für den Warenausgang vor und erstellen Begleitpapiere. Sie konfektionieren Ladeeinheiten, planen Arbeitsabläufe, stellen Fördermittel und Ladehilfen bereit und optimieren den Informations-, Material- und Warenfluss. Als Fachkraft für Lagerlogistik stimmen Sie sich eng mit dem Einkauf ab und berechnen Lagerkennziffern.

  • Voraussetzung: Sekundarabschluss I
  • Ausbildungsdauer: drei Jahre (bei guten Leistungen ist eine Verkürzung möglich)

Industriemechaniker (m/w/d)

Als Industriemechaniker/in arbeiten Sie mit technischen Systemen. Sie stellen sie her, überwachen sie und kümmern sich um die Instandhaltung. Sie rüsten bestehende Produktionsanlagen um, richten sie ein und nehmen sie in Betrieb. Auch das be- und verarbeiten von Metallen durch Drehen, Schweißen, Fräsen und Schleifen gehört zu Ihren Aufgaben.

  • Voraussetzung: Sekundarabschluss I
  • Ausbildungsdauer: dreieinhalb Jahre (bei guten Leistungen ist eine Verkürzung möglich)

Mechatroniker (m/w/d)

Die heutigen technischen Abläufe bestehen nur sehr selten aus rein mechanischen oder rein elektrischen/elektronischen Komponenten. Vielmehr sind sie aus hochintegrierten, intelligenten Funktionen zusammengesetzt.
Mechatronik ist eine neue, zukunftsorientierte Technologie, denn zahlreiche technische Probleme lassen sich heute nur noch durch einen fachübergreifenden Ansatz lösen.
Die Welt des Mechatronikers ist die interessante Welt der Übergänge von der Mechanik zur Elektronik und der Informatik. Er baut mechanische, elektromechanische, elektrische und elektronische Elemente zu mechatronischen Systemen zusammen, wartet und bedient sie.

  • Voraussetzung: Sekundarabschluss I