Energy from WasteZeichen setzen.
EEW_News_01.jpg

EEW-Mitarbeiter Thomas Nolte bei den Paralympics in Sotschi am Start

Morgen beginnen in Sotschi die paralympischen Winterspiele. Mit dabei ist auch Thomas Nolte, Mitarbeiter von EEW Energy from Waste in Helmstedt. Für den 29-jährigen ist es die dritte Nominierung für die Paralympics.

EEW-Mitarbeiter Thomas Nolte ist bereit für seinen Start in Sotschi | Foto: EEW Energy from Waste, Oliver Bauer

Bereits 2006 in Turin gehörte er zum Nationalteam. Es folgte Vancouver 2010. Und nun geht es für den alpinen Skifahrer an die russische Schwarzmeerküste.

Thomas Noltes Spezialdisziplin ist das Slalomfahren, wodurch er auch in der Super-Kombination international vorn mitmischt und es unter anderem zum Mannschafts-Weltmeister und -Vizeweltmeister gebracht hat.

Mit seiner professionellen Einstellung sicherte sich Thomas Nolte bisher nicht nur große sportliche Erfolge. Er wurde von seinen Mitstreitern auch zum Sprecher der Nationalmannschaft gewählt.

„Das Leistungsniveau ist international deutlich angestiegen. Nach einer langen Verletzungspause habe ich mich in den vergangenen Wochen aber wieder in der Weltspitze zurückgemeldet. Mit einem guten Rennen ist alles möglich. Eine Medaille wäre schön“, meint der Slalom-Spezialist, angesprochen auf seine Medaillen-Chancen.

Seinen ersten Wettkampf hat Thomas Nolte gleich am Samstag, 8. März, um 10 Uhr in der Abfahrt. Weitere Termine sind:

  • Sonntag, 9. März, 10 Uhr, Super G
  • Dienstag, 11. März, 9:30 Uhr, Super-Kombination
  • Donnerstag, 13. März, 16 Uhr, Slalom
  • Sonnabend, 15. März, 9.30 Uhr Riesenslalom.

Alle Rennen werden im Livestream von ARD und ZDF übertragen.

Weitere Informationen über die Wettkämpfe, TV-Sendezeiten und die Ergebnisse gibt es beim Behinderten Sportverband Niedersachen.