Energy from WasteZeichen setzen.
EEW_News_01.jpg

EEW versorgt den Chemiepark Knapsack mit umweltfreundlicher Energie

EEW Energy from Waste produziert mit ihrem Kraftwerk zur thermischen Abfallverwertung etwa 25% des gesamten Stroms für den Chemiepark am Standort Hürth-Knapsack. Zusätzlich wird aus dem laufenden Betrieb der Anlage in den Wintermonaten auch Prozessdampf für den Chemiepark geliefert.

EEW Energy from Waste Saarbrücken GmbH - EBKW Knapsack

„Wir blieben damit auch 2015 verlässlicher Energielieferant für unsere Partnerunternehmen am Standort“, so EEW-Kraftwerksleiter Dirk Böhme. „Unsere insgesamt produzierte Strommenge von über 240.000 MWh in 2015 würde alternativ auch den Jahresbedarf von mehr als 75.000 Haushalten decken.“ Zur Energieproduktion verwertete EEW im Jahre 2015 etwa 300.000 Tonnen Ersatzbrennstoff. Durch eine seit Inbetriebnahme in 2009 hohe und kontinuierliche Anlagenleistung konnten somit bisher über zwei Millionen Tonnen Ersatzbrennstoffe eingesetzt werden.

Böhme betont weiterhin, dass die umweltschonende Produktion von Energie aus Ersatzbrennstoff auch die CO2-Bilanz positiv beeinflusst. So würden durch die energetische Verwertung am Standort im Vergleich zu konventionellen Kraftwerken rechnerisch mehr als 100.000 Tonnen CO2 eingespart. Dieser Umweltaspekt stehe auch immer wieder im Fokus der zahlreichen Betriebsführungen, die EEW am Standort Knapsack für verschiedenste Besuchergruppen durchführt, erläutert Böhme.

Für das laufende Jahr rechnet Böhme mit ähnlichen Größenordnungen bei der Energieproduktion und der Ersatzbrennstoffverwertung. „Wir haben klare Vereinbarungen mit unseren Geschäftspartnern und werden diese auch 2016 wie in den vergangenen sechs Jahren verlässlich einhalten – dies gilt sowohl für die Energie- als auch für die Ersatzbrennstoffmenge“, kündigt Böhme an.

Rückfragen gerne an:

Oliver Bauer

Pressesprecher
EEW Energy from Waste GmbH

T 05351-18-1025
M 0151-25 11 77 61
oliver.bauer@eew-energyfromwaste.com

 

EEW Energy from Waste (EEW) ist Deutschlands führendes Unternehmen in der Erzeugung umweltschonender Energie aus der thermischen Abfallverwertung. EEW entwickelt, errichtet und betreibt thermische Abfallverwertungsanlagen. In den derzeit 18 Anlagen der Unternehmensgruppe in Deutschland und im benachbarten Ausland werden jährlich rund 4,7 Millionen Tonnen Abfall energetisch verwertet. Durch die Nutzung der im Abfall enthaltenen Energie erzeugt EEW Prozessdampf für Industriebetriebe, Fernwärme für Wohngebiete sowie umweltschonenden Strom für umgerechnet rund 700.000 Haushalte. Mit einem durchschnittlichen Anteil biogener Stoffe im Abfall von 50 Prozent erzeugt EEW gemäß Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) Energie aus erneuerbaren Quellen und spart jährlich 1.000.000 Tonnen CO2 ein. EEW beschäftigt an allen Standorten sowie in seiner Unternehmenszentrale in Helmstedt insgesamt rund 1.050 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.