Energy from WasteZeichen setzen.
EEW_News_01.jpg

Einstieg ins Berufsleben bei EEW Energy from Waste in Helmstedt

Ausbildung ist eine Investition in die Zukunft. So sieht es auch EEW Energy from Waste (EEW). Denn in dieser Woche sind an neun Standorten der EEW-Gruppe insgesamt 18 Auszubildende und Studenten im Praxisverbund ins Berufsleben gestartet.

„Unsere Wirtschaft braucht gut ausgebildete Fachkräfte“, unterstreicht Detlef Hartmann, Mitglied der Geschäftsführung von EEW. „Mit unserem Engagement im Bereich der Ausbildung schaffen wir Perspektiven: Für uns als Unternehmen, für die Regionen unserer 18 Standorte – wie auch hier in Helmstedt – und natürlich für die Auszubildenden selbst.“

Insgesamt nehmen zur Zeit 71 Auszubildende und Studenten im Praxisverbund diese Chance bei EEW wahr. In Helmstedt begannen mit Anne Lehmann (Kauffrau für Bürokommunikation), Felix Eichstaedt (Student im Praxisverbund Fachrichtung Elektrotechnik), Hendrik Jasper (Industriekaufmann) und Lucas Sauer (Industriemechaniker) vier neue Auszubildende.

Bildunterschrift:
Auftakt für das Berufsleben bei EEW Energy from Waste (EEW) in Helmstedt (von links): Detlef Hartmann (Mitglied der Geschäftsführung von EEW), Anne Lehmann (Auszubildende zur Kauffrau für Bürokommunikation), Claudia Löder (Ausbildungskoordinatorin von EEW), Felix Eichstaedt (Student im Praxisverbund Fachrichtung Elektrotechnik) und Hendrik Jasper (Auszubildender zum Industriekaufmann). Auf dem Foto fehlt Lucas Sauer (Auszubildender zum Industriemechaniker). Foto: EEW