Energy from WasteZeichen setzen.
EEW_News_01.jpg

Höhenrettungsgruppe der Pirmasenser Feuerwehr übt im MHKW

Am Freitagabend, gegen 18:30 Uhr, findet im Müllheizkraftwerk (MHKW) Pirmasens eine Übung der Höhenrettungsgruppe der Feuerwehr Pirmasens statt.

„Wir hoffen, dass die Pirmasenser Feuerwehr auch in Zukunft nur zum Üben ins MHKW kommt. Andererseits sind wir sehr froh über die gute Zusammenarbeit, falls es doch einmal zum Ernstfall kommen sollte. So sind beiden Seiten optimal darauf vorbereitet“, so Wolfgang Knörzer, technischer Leiter des MHKW Pirmasens.

Das Szenario

Beim Überprüfen der Abluftklappen auf dem Mühlbunkerdach stürzte ein Mitarbeiter des MHKW und rutschte über die Dachkante. Er hängt frei in seiner Seilsicherung unterhalb der Dachkante.

Ein zweiter Arbeiter, der auf dem Anlagendach unterwegs war, sah diesen Unfall. Dabei verdrehte er sich durch ruckartiges Umschauen seinen Fuß. Er kann nicht mehr gehen und hat große Schmerzen.

Die Alarmierung der Feuerwehr erfolgt durch stillen Alarm (Telefon). Bei der Anfahrt zum MHKW bleiben Martinshorn und Blaulicht ausgeschaltet.

Die Aufgaben

Die angerückten Einsatzkräfte werden in zwei Gruppen aufgeteilt. Gruppe 1 ist für die Bergung des Mitarbeiters aus dem Seil verantwortlich. Zeitgleich sichert Gruppe 2 die zweite verletzte Person auf dem Dach und lässt sie anschließend ab.

EEW Energy from Waste

Die EEW Energy from Waste Saarbrücken GmbH, die das MHKW Pirmasens betreibt, ist eine Tochtergesellschaft der EEW Energy from Waste GmbH mit Sitz in Helmstedt (Niedersachsen). Diese betreibt direkt oder über Tochtergesellschaften insgesamt 18 thermische Abfallverwertungsanlagen in Deutschland und dem benachbarten Ausland.

Annähernd vier Millionen Tonnen Abfall pro Jahr können in den EEW-Anlagen verwertet werden. Weitere 900.000 Tonnen stehen in Anlagen zur Verfügung, die im Auftrag von Kunden beziehungsweise Partnern betrieben werden.

In den Anlagen werden sowohl Haus- und Gewerbeabfälle, als auch aufbereitete heizwertreiche Abfallfraktionen und Ersatzbrennstoffe für die Produktion von Strom, Fernwärme und Prozessdampf eingesetzt. Durch die Energieerzeugung aus der Verbrennung von Abfall in EEW-Anlagen wird die Umwelt um mehr als 900.000 Tonnen CO2 entlastet.

Bitte Rückfragen an:

Benjamin Büttner
EEW Energy from Waste GmbH, Kommunikation
T +49 53 51  18-22 23
F +49 53 51  18-23 01
benjamin.buettner@eew-energyfromwaste.com