Energy from WasteZeichen setzen.
EEW_News_01.jpg

Kaufvertrag zwischen EEW und SWB unterschrieben

Stadtwerke Bielefeld erwerben weitere Anteile an Müllverbrennungsanlagen in Bielefeld und Hameln

Die Stadtwerke Bielefeld GmbH (SWB) und die EEW Energy from Waste GmbH (EEW, mit Sitz in Helmstedt) unterzeichneten heute (28. Oktober 2013) in Bielefeld die Kaufverträge für die Geschäftsanteile an der Interargem Entsorgungsgesellschaft (IAE). Diese ist Eigentümerin der beiden Müllverbrennungsanlagen in Bielefeld und Hameln.

Zuvor einigten sich EEW und SWB in den Verhandlungen auf einen dreistufigen Übergang der IAE-Anteile an SWB. Das Stufenkonzept sieht vor, die Gebietskörperschaften in OWL an den Anlagen der IAE beteiligen zu können.

Zunächst steigt der Anteil der SWB an der IAE um zehn von 35,7 auf 45,7 Prozent. In einer zweiten Stufe werden weitere fünf Prozent durch SWB erworben. SWB hält dann die Anteilsmehrheit IAE. In diese Phase können die Stadtwerke Anteile an Gebietskörperschaften in der Region Ostwestfalen-Lippe abgeben, um die Position der Anlagen als zentrale Abfallbehandlungsanlagen der Region zu festigen. Die weiteren rund 46 Prozent sollen bis spätestens 2021 erworben werden.

Auch in Zukunft haben die beiden Müllverbrennungsanlagen eine hervorragende regionale Stellung auf dem Entsorgungsmarkt. Stadtwerke-Geschäftsführer Friedhelm Rieke: „Die IAE ist wettbewerbsfähig und verfügt über das notwendige Know-how. Die beiden Anlagen decken sehr gut die notwendigen Müllentsorgungskapazitäten, die im Großraum Ostwestfalen an Verbrennungsanlagen benötigt werden, ab.“ Stadtwerke-Geschäftsführer Wolfgang Brinkmann ergänzt: „Für unser Unternehmen ist damit ein rentables Wachstum im Kerngeschäft der Erzeugung und der Entsorgung verbunden.“

Carsten Stäblein, Vorsitzender der Geschäftsführung von EEW, betont: „Der Vertrag sichert für die kommenden Jahre die Fortführung der sehr guten Zusammenarbeit. Er sorgt für eine verlässliche Perspektive und gewährleistet Zukunftsfähigkeit. Insgesamt ist das Ergebnis ein Grund zur Freude.“

Hintergrundinformation:

Die Interargem wurde 1996 mit der Zielsetzung gegründet, effiziente Lösungen der thermischen Behandlung und energetischen Verwertung von Abfall anzubieten.

Sie betreibt zwei Müllverbrennungsanlagen an den Standorten Bielefeld-Heepen und Hameln-Afferde. Die Anlage in Heepen hat eine Verbrennungskapazität von etwa 400.000 Tonnen (t) Abfall, die Anlage am Standort Hameln von rund 300.000 t Abfall und 100.000 t Altholz im Jahr. Beide Anlagen erzeugen im umweltfreundlichen Kraftwärmekopplungsprozess Strom und Fernwärme.

Bildunterschrift:

Unterzeichneten den Kaufvertrag über die Geschäftsanteile der Interargem-Entsorgungsgesellschaft:
Markus Hauck, Mitglied der EEW-Geschäftsführung, Stadtwerke-Geschäftsführer Friedhelm Rieke, Carsten Stäblein, Vorsitzender der Geschäftsführung von EEW Energy from Waste (EEW), und Stadtwerke-Geschäftsführer Wolfgang Brinkmann (von links). 

Foto: Andreas Frücht

 

Kontakt:

EEW Energy from Waste GmbH
Andreas Aumüller
Telefon: 0 53 51  18-22 34
E-Mail: andreas.aumueller@eew-energyfromwaste.com

Stadtwerke Bielefeld
Marcus Lufen
Telefon: 05 21  51-40 64
E-Mail: marcus.lufen@stadtwerke-bielefeld.de