Energy from WasteZeichen setzen.
EEW_News_01.jpg

Nachhaltigkeit konsequent vorantreiben: EEW verpflichtet sich dem Deutschen Nachhaltigkeitskodex

Die EEW Energy from Waste GmbH (EEW) hat zum ersten Mal in der Datenbank des Deutschen Nachhaltigkeitskodex (DNK) eine Nachhaltigkeitserklärung veröffentlicht. Das Unternehmen verpflichtet sich damit, sein Handeln und Wirtschaften gemäß der 20 definierten DNK-Kriterien in ökologischer, ökonomischer und sozialer Hinsicht auszurichten. Die DNK-Entsprechenserklärung ist, ebenso wie der Nachhaltigkeitsbericht, den EEW seit 2019 nach dem internationalen Standard der Global Reporting Initiative (GRI) erstellt, ein Beleg für ihr Engagement für mehr Transparenz und die Vergleichbarkeit nachhaltiger Leistungen.

DNK-Signet für das Berichtsjahr 2019

„Indem wir die Kriterien des Deutschen Nachhaltigkeitskodex erfüllen, zeigen wir, dass wir unsere Anstrengungen für noch mehr Nachhaltigkeit weiter konsequent vorantreiben“, erklärt Bernard M. Kemper, Vorsitzender der Geschäftsführung von EEW Energy from Waste. „Nachhaltiges Handeln ist unser Anspruch und Ausgangspunkt der zukunftsorientierten Weiterentwicklung von EEW“, so der CEO weiter. Praktische Umsetzungsbeispiele auf diesem Weg seien die EEW-Rest-Cent-Spenden für soziale Projekte, die sicherere und schadlose energetische Abfallverwertung und dabei gewonnene grüne Energie in Form von Strom und Fernwärme sowie die Fortentwicklung der EEW-Anlagenflotte zu Speicherkraftwerken im flexiblen Energiemarkt der Zukunft.
Der DNK wurde 2010 vom Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) mit Vertreterinnen und Vertretern der Politik, des Finanzmarkts, Unternehmen und zivilgesellschaftlichen Organisationen in einem Dialog-Prozess entwickelt. Um den DNK zu erfüllen, muss das Unternehmen sowohl 20 Nachhaltigkeitskriterien als auch den ergänzenden nichtfinanziellen Leistungsindikatoren entsprechen. Diese berichten über zentrale Aspekte der Bemühungen um nachhaltiges Wirtschaften. Dazu zählen unter anderem Strategie und Ziele, Verantwortung, klimarelevante Emissionen, Chancengleichheit, Arbeitnehmer- und Menschenrechte. Durch den DNK werden die Nachhaltigkeitsleistungen sichtbar, mit einer höheren Verbindlichkeit transparent und besser vergleichbar.
EEW hat den darauf aufbauenden Prüfprozess erfolgreich durchlaufen und das offizielle DNK-Anwender-Signet für das Jahr 2019 erhalten. Die DNK-Erklärung von EEW können Sie über folgenden Link abrufen: http://bit.ly/DNK-Erklärung

EEW Energy from Waste (EEW) ist ein in Europa führendes Unternehmen bei der thermischen Abfall- und Klärschlammverwertung. Zur nachhaltigen energetischen Nutzung dieser Ressourcen entwickelt, errichtet und betreibt das Unternehmen Verwertungsanlagen auf höchstem technologischem Niveau und ist damit unabdingbarer Teil einer geschlossenen und nachhaltigen Kreislaufwirtschaft. In den derzeit 18 Anlagen der EEW-Gruppe in Deutschland und im benachbarten Ausland tragen 1150 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für die energetische Verwertung von jährlich bis zu 5 Millionen Tonnen Abfall Verantwortung. EEW wandelt die in den Abfällen enthaltene Energie und stellt diese als Prozessdampf für Industriebetriebe, Fernwärme für Wohngebiete sowie umweltschonenden Strom zur Verfügung. Durch diese energetische Verwertung der in den EEW-Anlagen eingesetzten Abfälle werden natürliche Ressourcen geschont, wertvolle Rohstoffe zurückgewonnen und die CO2-Bilanz entlastet.