Energy from WasteZeichen setzen.
EEW_Unternehmen_01.jpg

eew art

Zur Förderung zeitgenössischer Kunst haben wir mit "eew art" ein Programm ins Leben gerufen, das Künstlerinnen und Künstlern die Gelegenheit bietet, sich kreativ mit unserem Unternehmen und seiner Umgebung auseinanderzusetzen. Jahr für Jahr soll ein anderes Element im Fokus von fotografischen Arbeiten unterschiedlicher Künstlerinnen und Künstlern stehen und den Blick auf die thermische Verwertung verändern. 

Mit einer solchen Auftragsarbeit unterstützen wir Künstlerinnen und Künstler im Schaffen einer neuen Werkserie. Wir sehen Kunst und Kultur als wichtigen Bestandteil unseres Lebens. Kunst kann Gegenwärtiges festhalten, in die Zukunft blicken, Kreativität sowie den Dialog fördern und Identität stiften. Nicht zuletzt deshalb wollen wir mit diesem Programm gesellschaftliche Verantwortung übernehmen. 

Als erste Künstlerin der Reihe "eew art" beschäftigte sich Friederike von Rauch mit unserer Unternehmenstätigkeit. Fasziniert von Größe und Monumentalität des Müll- und Schlackebunkers, näherte sich die Berliner Fotografin der TRV Buschhaus. In dieser Serie sind acht Werke entstanden, die gegenwärtig in der Unternehmenszentrale in Helmstedt ausgestellt sind.

Friederike von Rauch

Ob in Museen, Schlössern, Klöstern oder Industriebauten: Die Fotografin Friederike von Rauch spürt dem Wesen von Räumen nach. Ruhige, oft minimalistisch reduzierte Fotografien offenbaren ungewöhnliche Blicke auf besondere Orte.  

Licht, Nebel, Rauch und Wasser verwehren dem Betrachter einen unmittelbaren Blick auf die Architektur und die Atmosphäre des Moments. Aus der Industriearchitektur werden kontemplative Räume aus Licht und Schatten. Das Ergebnis sind Bilder von zeitlosen Räumen, die erhaben wie eine theatralisch ausgeleuchtete Bühne wirken.

Friederike von Rauch wurde 1967 in Freiburg geboren und wuchs in Berlin auf. Sie absolvierte eine Ausbildung als Silberschmiedin, bevor sie Gestaltung an der Universität der Künste in Berlin studierte. Nachdem sie als Location-Scout für internationale Filmproduktionen gearbeitet hatte, begann sie Anfang der 2000er Jahre ausschließlich künstlerisch zu arbeiten. Ihre Werke wurden seitdem in zahlreichen Einzel- und Gruppenausstellungen im In- und Ausland gezeigt und befinden sich in privaten wie öffentlichen Sammlungen. Friederike von Rauch lebt und arbeitet in Berlin. 

Hinter den Kulissen