Premnitz

EFRE-Support

Contact

EEW Energy from Waste Premnitz GmbH
Kai Störkel
Technical Managing Director
Axel Köhler
Commercial Managing Director

Waste code numbers

Plant Data

0

Commissioning

0

Capacity t/year

0

Number of combustion lines

0

Cubic metres capacity ≈ 9.000 t

> 0 ° C

Combustion temperature

0

Megawatt hours/year power generation ≈ 22.000 households

0

Megawatt hours/year steam generation

0

Megawatt hours/year district heating generation

Gallery

Show all
Show all

Herzlich Willkommen an unserem EEW-Standort Premnitz

Vast landscapes, dense forests and calm lakes are the hallmarks of the Havelland natural park. In the midst of this region, on the flats of the lower Havel, lies Premnitz, a town full of energy in both senses of the word. Given this special location, it is particularly important that the energy required in the industrial park here is produced under environmentally friendly conditions. And this is the case at EEW Premnitz, one of the most modern facilities for efficiently recovering energy from refuse derived fuel (RDF). RDF is specially treated commercial and industrial waste with a significantly higher calorific value. Every year, the plant produces 77,000 megawatt hours of electricity, 106,000 megawatt hours of process steam for companies in the neighbouring industrial park and 133,000 megawatt hours of district heat. To generate this energy, up to 300,000 tonnes of RDF are recovered each year in a safe low-emission process.

 

EFRE-Förderung

EEW erhält Förderung für einen neuen energieeffizienteren Turbosatz

Die EEW Energy from Waste Premnitz GmbH (EEW) tauscht im Rahmen ihrer Nachhaltigkeitsstrategie den aus dem Jahr 1970 stammenden Turbosatz gegen einen neuen, mehr als 16 Prozent energieeffizienteren Turbosatz aus. Durch die Maßnahme reduziert EEW die je Megawattstunde Dampf und Wärme bzw. Strom anfallenden CO2-Emissionen erheblich. Das Land Brandenburg fördert das Vorhaben mit einer zweckgebundenen Zuwendung aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) sowie der Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB).

EEW Premnitz hat unter anderem über den Austausch des Turbosatzes hier in einer Pressemitteilung berichtet.

Machbarkeitsstudie soll Ausbau energetischer Abfallverwertungsanlagen zu flexiblen Speicherkraftwerken untersuchen

Die EEW Energy from Waste GmbH (EEW) hat die Carbon-Clean Technologies GmbH (carbonclean) mit einer Machbarkeitsstudie beauftragt. Zwei erklärte Ziele sind, technische Erkenntnisse über die Integration der Carnot Batterie in energetische Abfallverwertungsanlagen zu erlangen und wirtschaftliche Betriebskonzepte für immer differenziertere Strom- und Wärmemärkte zu entwickeln. Die Machbarkeitsstudie wird aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) kofinanziert. EEW und carbonclean haben über das Vorhaben hier in einer gemeinsamen Pressemitteilung informiert.

Plant Data

0

Commissioning

0

Capacity t/year

0

Number of combustion lines

0

Cubic metres capacity ≈ 9.000 t

> 0 ° C

Combustion temperature

0

Megawatt hours/year power generation ≈ 22.000 households

0

Megawatt hours/year steam generation

0

Megawatt hours/year district heating generation

Informations & Downloads

Bis auf Weiteres keine Anlagenführungen 

In view of the current situation with regard to the corona virus (SARS-CoV-2), until further notice there will be no tours for visitor groups at the EEW locations in Germany, Luxembourg and The Netherlands. This is purely a precautionary measure in the interests of our employees and visitors.

Up-to-date information on the corona virus (SARS-CoV-2) with instructions for visitors and customers at the EEW locations in Germany, Luxembourg and The Netherlands can be found here.

Format
Download

The operator EEW Energy from Waste Premnitz GmbH publishes the emission data to continuously inform the citizens on the quality of the exhaust gas purification of its waste incineration line.

You can find the values of the past years below:

Brandenburgs größtes Gemälde: Der "Havelspaziergang"

Für EEW Energy from Waste Premnitz schuf Fassadenkünstler Marco Brzozowski am Bunkerkopf der thermischen Abfallverwertungsanlage von EEW im Industriepark Premnitz das mit 2.250 m² Fläche größte Gemälde Brandenburgs.

Der "Havelspaziergang" auf der Fassade des Kraftwerks bildet eine optische Klammer und verbindet die mehr als 100jährige Tradition des Industriestandorts Premnitz mit dem Naturpark Westhavelland. In das Projekt, das es fast auf die Größe von drei Handballfeldern bringt, flossen mehr als 1.200 Liter Farbe mit rund 400 verschiedenen Farbtönen und 186 Arbeitstage, in denen Fassadenkünstler Marco Brzozowski das Bild im Alleingang schuf. Am Ende passt es in 2:40 Minuten Film. Ein hochkonzentriertes Produkt also, bei dessen Genuss wir allen viel Freude wünschen.

Gallery

Show all
Show all

Contact

EEW Energy from Waste Premnitz GmbH