Rest-Cent-Spende an Kita Kleinensee

zurück zur Übersicht

Die EEW-Gruppe lässt der Kindertagesstätte (Kita) Kleinensee in Heringen 2.600 Euro aus dem Hilfsfond “Rest-Cent” zukommen. “Wir freuen uns, nicht nur mit unserer Energielieferung zur Stärkung des Wirtschaftsstandortes Heringen beizutragen, sondern auch darüber hinaus einen positiven Beitrag zur Stärkung des Miteinanders vor Ort leisten zu können”, sagt Uwe Gerbig, Betriebsratsvorsitzender von EEW Energy from Waste Heringen GmbH. Das zeigt die EEW-Gruppe nicht nur durch nachhaltige Bestrebungen, sondern auch durch gemeinnützige Leistungen, wie die Rest-Cent-Initiative.

Übergabe des symbolischen Spendenschecks: Jürgen Römhild, Uwe Gerbig, Katja Kronacher, Matthias Kronacher (v.l.n.r.).

Mit der Rest-Cent-Spende zeigt die EEW-Gruppe, dass auch kleine Beträge großes bewirken können. „Monatlich spenden die Beschäftigten von EEW von ihrem Gehalt den kleinen Betrag nach der Kommastelle, der zwischen einem und maximal 99 Cent beträgt“, erklärt Jürgen Römhild, technischer Geschäftsführer von EEW Energy from Waste Heringen GmbH. Dieser Geldbetrag werde dann durch das Unternehmen verdoppelt und fließe in den Hilfsfonds „Rest-Cent“ ein. Welche Projekte unterstützt werden, entscheidet die Belegschaft selbst. Viermal im Jahr kommt es so zustande, dass der Hilfsfond der EEW-Gruppe den „Rest-Cent” spendet. Den Vorschlag, diesmal die Kita Kleinensee zu unterstützen, kam aus dem Schichtbetrieb des Standortes.

Die evangelische Kita Kleinensee Heringen gibt es seit 25 Jahren. Derzeit werden dort täglich 17 Kinder betreut. “Wir haben einen tollen  Garten, den wir gerne um ein neues Klettergerüst erweitern möchten,” sagt Katja Kronacher, Leiterin der Kita Kleinensee, “Die Spende von EEW ermöglicht uns diese große Neuanschaffung.”