Schwedt

Zuverlässige und sichere Abfallverwertung in Schwedt

Herzlich willkommen bei EEW. Wir sind Ihr Partner für thermische Abfallverwertung in Schwedt und der Region. Seit 2011 ist hier eine thermische Abfallverwertungsanlage in Betrieb. Diese betreiben wir in Kooperation mit der Georg Leinfelder GmbH (LEIPA). Hier entsorgen wir für Sie pro Jahr rund 330.000 Tonnen Reststoffe aus der Papierproduktion sowie Gewerbe- und Industrieabfälle. Und das sicher und emissionsarm. Mit persönlichem Service, professioneller Beratung und eingespielten Abläufen. Für Kommunen wie gewerbliche Kunden.

Ein wichtiger Faktor unseres Erfolgs: Unsere Partner

Wir bieten Ihnen den perfekten Service rund um die Entsorgung Ihres Abfalls. Dazu setzen wir auf ein großes Netzwerk professioneller Partner. Sie möchten mehr erfahren oder Partner werden? Kein Problem – weiter unten finden Sie alle relevanten Kontaktdaten.

Alle Informationen auf einen Blick

Auf dieser Seite finden Sie auch weitere, wichtige Informationen. Zum Beispiel unsere Zertifikate, den Einweisungsfilm für Partnerfirmen oder die Sicherheitsanforderungen für Logistikunternehmen.
Sie haben Fragen? Gerne kümmern wir uns persönlich um Ihr Anliegen!

Informationen & Downloads

  • Montag bis Freitag: 6:00 Uhr bis 22:00 Uhr
  • Samstag: 6:00 Uhr bis 14:00 Uhr

Kunden, Partnern und Besuchern ist es am EEW-Standort Schwedt möglich, ihr Elektro- oder Hybridfahrzeug kostenlos über die Ladesäulen zu laden.

  • Anzahl Ladepunkte: 6
  • Leistung: 22 kW

Kontakt

Roger Schneider
Technischer Geschäftsführer
Maik Lehmann
Kaufmännischer Geschäftsführer

Abfallschlüsselnummer (ASN)

Anlagendaten

0

Inbetriebnahme

0

Kapazität t/Jahr

0

Verbrennungslinie

0

Kubikmeter Kapazität ≈ 5.000 t

0 - 0

Heizwertbereich des Abfalls MJ/Kg

> 0 ° C

Verbrennungstemperatur

0

Megawattstunden/Jahr Stromerzeugung ≈ 50.000 Haushalte

0

Megawattstunden/Jahr Prozessdampferzeugung

Alles anzeigen

Thermische Abfallverwertung in Schwedt

Herzlich willkommen bei EEW und an unserem Standort Schwedt. Seit 2011 betreibt EEW hier eine thermische Abfallverwertungsanlage in Kooperation mit der Georg Leinfelder GmbH (LEIPA). Hier verwerten wir bis zu 330.000 Tonnen Reststoffe aus der Papierproduktion sowie Ersatzbrennstoffe pro Jahr. Daraus erzeugten wir 2020 rund 175.000 Megawattstunden (MWh) Strom sowie 602.000 MWh Prozessdampf. Das entspricht etwa der Energieversorgung von 50.000 Haushalten in der Region.

Umweltfreundliche Energie für die Papierindustrie

Das untere Odertal wurde 2006 zum Nationalpark erklärt. Als wirtschaftliches Zentrum der Uckermark hält Schwedt an der Oder damit eine besondere Verantwortung gegenüber der Natur. Hier ist der viertgrößte Papierstandort Deutschlands angesiedelt. Es ist besonders wichtig, dass der hohe Energiebedarf umweltfreundlich gedeckt wird. Dafür sorgen wir von EEW.

Entsorgung von Reststoffen aus der Papierproduktion und Ersatzbrennstoffen

Prozessdampf und Strom gewinnen wir durch die thermische Verwertung. Dafür nutzen wir die Abfälle aus der Region. Dazu gehören Reststoffe aus der Papierproduktion sowie Ersatzbrennstoffe wie Gewerbe- und Industrieabfälle. Diese haben einen deutlich höheren Heizwert. Wir verwerten sie sicher und emissionsarm. Für mehr Energie. Zur Schonung der Umwelt.

Anlagendaten

0

Inbetriebnahme

0

Kapazität t/Jahr

0

Verbrennungslinie

0

Kubikmeter Kapazität ≈ 5.000 t

0 - 0

Heizwertbereich des Abfalls MJ/Kg

> 0 ° C

Verbrennungstemperatur

0

Megawattstunden/Jahr Stromerzeugung ≈ 50.000 Haushalte

0

Megawattstunden/Jahr Prozessdampferzeugung

Informationen & Downloads

Bis auf Weiteres keine Anlagenführungen 

Aktuelle Informationen zum Coronavirus (SARS-CoV-2) mit Hinweisen für Besucher und Kunden an den EEW-Standorten in Deutschland, Luxemburg und den Niederlanden finden Sie hier.

Vor dem Hintergrund der aktuellen Situation finden bis auf Weiteres keine Führungen von Besuchergruppen an den EEW-Standorten in Deutschland, Luxemburg und den Niederlanden statt. Dies ist eine reine Vorsichtsmaßnahme im Interesse unserer Beschäftigten sowie der Besucherinnen und Besucher.

Format
Download
Alles anzeigen

Kontakt