EEW verlängert Partnerschaft mit 1. FC Magdeburg

zurück zur Übersicht

EEW Energy from Waste GmbH verlängert Engagement bis 2024 Seit 2017 verbindet die EEW Energy from Waste GmbH (EEW) und den 1. FC Magdeburg eine starke Zusammenarbeit auf der Wirtschaftspartner-Ebene. Zum Beginn der Saison 2022/2023 verlängerte der GOLDPartner sein Engagement langfristig um zwei weitere Jahre beim Club.

EEW ist eines der führenden Unternehmen in Europa auf dem Gebiet der thermischen Abfall- und Klärschlammverwertung. Schon heute leistet EEW einen wichtigen Beitrag zum Klima- und Ressourcenschutz und ist damit ein unabdingbarer Teil der Kreislaufwirtschaft. In den derzeit 17 modernen Anlagen der Unternehmensgruppe können rund 5 Millionen Tonnen Abfälle pro Jahr energetisch verwertet werden.

Bernard M. Kemper, Vorsitzender der EEW-Geschäftsführung: „Wir verfolgen seit Jahren sehr aufmerksam die Entwicklung des 1. FC Magdeburg auf und neben dem Platz.“ Seien es die sportlichen Erfolge: Seit Beginn der Partnerschaft ist der FCM zweimal in die 2. Bundesliga aufgestiegen. Oder als Wirtschaftspartner des 1. FCM die Weiterentwicklung der Werbe- und Netzwerkmöglichkeiten für EEW. „Gemeinsam wollen wir den Erfolgskurs des FCM weiter begleiten und unterstützen - nach besten Kräften und mit Leidenschaft stehen wir an der Seite des Traditionsvereins“, bekräftigt CEO Bernard M. Kemper das Engagement der EEW-Gruppe.

Stephan Lietzow, Leiter Marketing & Vertrieb beim 1. FC Magdeburg: „Mit EEW konnten wir ein sehr erfolgreiches überregional agierendes Unternehmen, welches sich auch regional stark engagiert, weiterhin für eine Zusammenarbeit begeistern. Neben der Kooperation auf der Wirtschaftspartner-Ebene wollen wir in der Partnerschaft mit EEW gemeinsame Projekte und den wichtigen Know-How-Transfer für anstehende Themen des 1. FC Magdeburg intensivieren.“

Beim 1. FC Magdeburg greift EEW auf ein interessantes Netzwerk in einem emotionalen Umfeld zurück. Der Partner, der vorzeitig bis 2024 verlängert hat, wirbt im Rahmen der Zweitliga-Heimspiele auf der LED-Bandenwerbung in der MDCC-Arena und verfolgt zugleich das Ziel, Fachkräfte für ein Engagement zu begeistern.

Über EEW Energy from Waste GmbH:

Erst vor wenigen Wochen hat EEW eine symbolische Grundsteinlegung zur Errichtung eines dritten Blocks zur thermischen Abfallverwertung im Müllheizkraftwerk Rothensee (MHKW) in Magdeburg durchgeführt. Ab 2024 können in der Anlage in Magdeburg weitere 270.000 Tonnen pro Jahr Gewerbeabfälle sowie 55.000 Tonnen pro Jahr Klärschlamm zusätzlich thermisch behandelt werden. Die Gesamtkapazität des MHKW wird dann mehr als 975.000 Tonnen pro Jahr betragen.